• Stadt
  • Nachrichten
  • Tourismus
  • Leben
  • Service

Freies W-LAN für Alle!

Es fing mit einer handvoll Router im Frühjahr 2016 an, die sich zu einem offenen WLAN vernetzten. Heute sind bei dem gemeinsamen Projekt der Stadt Oberwesel, des Stadtmanagements und Unternehmen für Oberwesel e.V. (UfO) rund 70 Router in ganz Oberwesel und den Ortsteilen verbunden und versorgen Teile des Stadtgebiets mit freiem WLAN.

Foto: ©Franziskus Weinert

Gäste und Oberweseler nutzen das kostenfreie Angebot jeden Tag, denn Freifunk zeichnet sich dadurch aus, dass der Zugang zum Internet ohne Barrieren ist. Es gibt keine Anmeldung, keine Zeitbegrenzung und keine Datenspeicherung. So können auch Touristen ohne Deutschkenntnisse unkompliziert online gehen, um Urlaubsgrüße in die Heimat zu senden.

Freifunk ist in Oberwesel nur deshalb so erfolgreich, da zahlreiche Firmen und Privatpersonen einen Freifunk-Router gekauft haben und diesen auf die eigene Fensterbank stellen. Damit speisen sie einen kleinen Teil ihres Internetvolumens in das Oberweseler Freifunk-Netzwerk ein. Stehen mehrere Freifunk-Router in Reichweite, verbinden diese sich automatisch und sorgen so für ein größeres Netzwerk. Einmal eingeloggt, kann man sich frei im Gebiet des Freifunks bewegen.

Überall dort, wo aktuell noch kein oder nur ein schwaches Freifunk-Signal vorhanden ist, können Anwohner mithelfen, diesen Umstand zu beheben, in dem sie einen Freifunk-Router aufstellen. Die Oberweseler Freifunk-Initiative unterstützt sie dabei gern. Besonders interessante Standorte sind hohe Gebäude und Türme. So sorgt seit Herbst 2018 ein Freifunk-Router im Gelben Turm für gute Verbindungen. Engagierte Bürger erweiterten im vergangenen Jahr durch das Aufstellen eigener Router in der Chablis Straße eigenständig das Funknetzwerk.

Das Freifunk-Netz ist jetzt noch pflegeleichter geworden, da alle Router nach einem manuellen Software-Update künftig notwendige Updates unbemerkt nachts im Hintergrund automatisch erhalten, damit das Netz immer stabil und sicher bleibt.

Das Projekt Freifunk

Freifunk ist ein freies, selbstverwaltetes und dezentrales Funknetz (WLAN) – ohne  komplizierte Anmeldung, ohne umständliche Registrierung und ohne Zeitbeschränkung.  Ziel in Oberwesel ist, den Innenstadtbereich für alle Bürger und Gäste möglichst vollständig mit WLAN abzudecken.

Foto: ©Franziskus Weinert

Dafür setzen sich Unternehmen für Oberwesel e.V. (in 2016 noch unter dem Namen Oberweseler Gewerbeverein e.V. bzw. OGV), die  Stadt Oberwesel und das Stadtmanagement seit Anfang Februar 2016 ein. Jeder kann mitmachen, indem er einfach einen Freifunk-Router auf die Fensterbank oder ins Schaufenster stellt. Je mehr Freifunk-Router in Oberwesel online sind, desto stabiler wird das Netz. Freifunk-Router in der Nachbarschaft verbinden sich automatisch.

Der Router wird mit einer speziellen Software, der Freifunk-Firmware ausgerüstet, welche auch dafür sorgt, dass Ihr eigenes Heimnetzwerk sicher vom Freifunk-Netzwerk getrennt ist. Der Freifunk-Router öffnet ein weiteres WLAN „freifunk-myk.de“ und stellt über Ihre bestehende Internet-Verbindung einen verschlüsselten VPN-Tunnel zum Freifunk-Server her.

Mithilfe dieses verschlüsselten Tunnels zwischen den Routern und dem Austrittsort ins Internet lässt sich die Verbindung nicht zurückverfolgen.Jeder Freifunk-Router in Oberwesel ist mit GPS-Koordinaten auf der Freifunk-MYK-Karte für jedermann online gelistet. Diese Karte finden Sie unter http://status.freifunk-myk.de.

Router für den Einstieg sind bereits ab 20 Euro erhältlich. Die Stromkosten dafür betragen pro Jahr unter 5 Euro. Weitere Kosten entstehen nicht. Wir unterstützen Sie und stellen auf Wunsch fertig konfigurierte Freifunk-Router zur Verfügung.

Sie möchten Freifunker werden oder haben weitere Fragen?

Tourist-Information Oberwesel
Rathausstraße 3
55430 Oberwesel
Tel. 06744/710 624

Weiterführende Links