Welterbesteig Oberes Mittelrheintal Etappe 5 Oberwesel – Hirzenach

    top longDistanceHikingTrail.square vector Fernwanderweg
    23,04km8h 10min
    840m840m72m – 307m
    Von A nach BEtappentouraussichtsreichgeologische HighlightsFaunaEinkehrmöglichkeitkulturell / historischFlora
    • Oberwesel/Bhf. -Günderrodehaus – Maria Ruh mit Loreleyblick – Burg Rheinfels – Werlauer Schweiz – Prinzenstein – -Holzfeld – (Boppard-)Hirzenach/Bhf.

      Rhein-km 543 – 562

       

      Egal, ob man rechts- oder linksrheinisch wandert: eine der Königsetappen steht an, sowohl was die Entfernung, als auch die zu bewältigenden Höhenmeter angelangt. Streckenlänge und Entfernung in Rheinkilometern liegen nahe beieinander: das lässt auf viel Verlauf entlang der Hangkante schließen. Man verlässt Oberwesel über den Stadtmauerweg. Auf dem Weg bis zum Günderrode-Haus, ehemals Filmkulisse für den Films HEIMAT 3 von Edgar Reitz und darüber hinaus begegnet man Exponaten eines Skulpturenparks.  Immer wieder eröffnen sich neue Ausblicke ins UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal mit dem sagenumwobenen Loreley-Felsen oder auf die Rheinschleife und Burgen, eine der spektakulärsten sicher vom Urbarer Aussichtspunkt Maria Ruh aus. Aber auch an anderen der überaus zahlreichen Picknickplätze und oder Sitzgelegenheiten kann man das grandiose Rheinpanorama auf sich wirken lassen.

      Mit Aussicht auf die rechtsrheinischen Burgen Katz und Maus wird Burg Rheinfels oberhalb der kleinen Stadt St. Goar erreicht. Auch hier wieder der Hinweis auf den Fährbetrieb ans gegenüberliegende Rheinufer für die individuelle Planung.

      Spektakuläre Aussichten auf Burg Rheinfels später dann vom Höhen-Stadtteil Werlau aus, bevor der Steig seinen Weg durch die „Werlauer Schweiz“ fortsetzt.

      Am Aussichtspunkt Prinzenstein oberhalb der ehemaligen gleichnamigen Grube bietet erneut einen ist der Bergbau präsent: bis in die 50er Jahre bestand unter dem Rhein eine Verbindungsstrecke zur Grube im rechtsrheinischen Ehrental.

      Schattig, aber knackig der nun folgende Aufstieg in den bereits zu Boppard gehörenden Stadtteil Holzfeld, am Ende belohnt mit Aussichten bis weit in den gegenüber liegenden Taunus.

      Bis Hirzenach kann man es dann verdienterweise nur noch rollen lassen und die Aussicht genießen.

       

       

      Autorentipp:

      Die doch lange und anspruchsvolle Strecke kann in Etappe 5.1 Oberwesel-St. Goar und Etappe 5.2 St. Goar-Hirzenach geteilt werden.

      Autor:
      Thomas Biersch
      2024-07-16T15:58:15
      • Schwierigkeit
        3
      • Technik
        4
      • Kondition
        5
      • Erlebnis
        5
      • Landschaft
        5
      • Höchster Punkt
        307 m
      • Tiefster Punkt
        72 m
      • Beste Jahreszeit
        JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Wegearten
      Asphalt: 2,0 km
      Schotterweg: 1,9 km
      Naturweg: 9,8 km
      Pfad: 8,1 km
      Straße: 0,9 km
      Unbekannt: 0,4 km

      Sicherheitshinweise

      Ein Steig setzt immer ein gewisses Maß an Trittsicherheit voraus.

    • Start
      Oberwesel Bahnhof
      Ziel
      (Boppard-)Hirzenach Bahnhof
      Wegbeschreibung
    • Öffentliche Verkehrsmittel

      Da sich auf der linksrheinischen Strecke fast in jedem Ort ein Bahnhof befindet, lassen sich die Touren individuell planen. Auch das Erwandern von einem festen Standort aus ist dadurch sehr gut möglich.

      Zur Orientierung nachfolgend die Fahrtzeiten zwischen den einzelnen Bahnhöfen mit der Regionalbahn:

      Bingen HbF – Techtingshausen: 4 min.

      Trechtingshausen – Niederheimbach: 4 min.

      Niederheimbach – Bacharach: 3 min.

      Bacharach – Oberwesel: 4 min. 

      Oberwesel – St. Goar: 6 min.

      St. Goar – Hirzenach: 4 min.

      Hirzenach – Bad Salzig: 3 min.

      Bad Salzig – Boppard: 4 min.

      Boppard HbF – Spay: 5 min.

      Spay – Rhens: 3 min.

      Rhens – Koblenz HbF: 7 min.

      Bingen HbF – Koblenz HbF: 48 min.

      Anfahrt

      Alle Start- und Zielorte sind über die B9 linksrheinisch erreichbar:

      Autobahn:

      Bingen: A 60 Ausfahrt Bingen-Ost

      Bacharach: A 61 Ausfahrt Rheinböllen

      St. Goar: A 61 Ausfahrt Emmelshausen

      Oberwesel: A 61 Ausfahrt Laudert

      Hirzenach: A 61 Ausfahrt Emmelshausen

      Boppard: A 61 Ausfahrt Boppard-Buchholz

      Rhens: A 61 Ausfahrt Paffenheck

      Koblenz: A 61, A 48

      Parken

      Bingen: Hindenburganlage, City-Center Bingen

      Bacharach: An der B9 Rheinufer

      Oberwesel: B9 Stadtmauer und Rheinufer

      St. Goar: An der B9 Rheinufer

      Hirzenach: Rheinstraße

      Boppard: Parkdeck Marienberg, Remigiusplatz Mühltal

    • Ausrüstung

      Festes Schuhwerk, Tagesrucksack mit Verpflegung.

    Feedback
    Feedback
    Ist Ihnen etwas in Oberwesel aufgefallen? Wir freuen uns über Ihr Feedback!
    Weiter
    Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn Sie möchten, dass wir Sie bezüglich Ihres Feedbacks kontaktieren.
    Zurück
    Absenden
    Danke für Ihr Feedback!